Länder A B
Länder C J
Länder K M
Länder N P
Länder Q S
Länder T Z

West – Papua
Vorstoß in die Vergangenheit
Bericht und Bilder von Helmut Sattler

>>Zur Tourbeschreibung

Einmal eine Zeitreise mit dem Flugzeug zurück zu den Ursprüngen der Menschheit erleben, wer träumt nicht davon? Während eines mehrtägigen Trekkings im Hochland West-Papuas bekommen Sie hautnah fremd anmutende Riten zu sehen, die von den Naturvölkern hier immer noch gelebt werden. Das „Fremdartige“ wird aber auch von unseren Gastgebern bestaunt.



Deswegen sollte das gegenseitige Kennen lernen und Akzeptieren der Kulturen im Vordergrund dieser Reise stehen.






„Gewohnt oder ungewohnt?“, das ist hier die Frage. Nasenpiercings werden auch von den Einheimischen geschätzt und als Schmuckstück getragen!




Vor dem Hochlandtrekking, daß Sie auch durch unberührten Primärregenwald führt, wird zur Begrüßung ein Schweinefest zu Ihren Ehren im Dorf gefeiert. Eine körperliche Stärkung vor der anstrengenden Tour durch schwieriges Gelände, das Trittsicherheit, Schwindelfreiheit sowie sehr gute Fitness voraussetzt, ist auch nicht zu verachten.




Aber keine Bange! Die einheimische Trägermannschaft, die das große Gepäck schleppt, ist darüber hinaus immer behilflich wenn sich jemand unsicher fühlt. Die ortskundige Crew sowie die Reiseleitung leisten in diesen Tagen wirklich Unvorstellbares. Von ihnen werden Sie auch viel über das Leben der Menschen hier sowie die reichhaltige Flora und Fauna kennen lernen.
Ein Tipp auch für die Nichtraucher: Bringt vom Flughafen genügend Zigaretten mit …dankbare Abnehmer gibt es genug! Für den „blauen Dunst“ erhaltet Ihr garantiert auch ein gelungenes Portraitfoto.

Bei der 7tägigen Wanderung werden Sie abenteuerliche Brückenkonstruktionen bestaunen – aber auch über blanke oder vermoosten Baumstämme balancieren dürfen. Knöchelhoher Morast und Flußdurchquerungen stellen nicht nur höchste Ansprüche an das eigene Schuhwerk. Beste Kondition ist auch bei den zahllosen An- und Abstiegen während der 5-8 stündigen Wanderungen am Tage gefragt.







Belohnt werden Sie für den Schweißverlust aber ganz sicher immer wieder mit faszinierenden Landschaften und Begegnungen…





… und im nächtlichen Zeltlager sind die Strapazen des Tages auch schnell überwunden.



Nach dem Trekking dürfen die Schuhe ruhen und wir im Hauptort auf eigenen Wunsch eine Rikschafahrt genießen. Die „Fahrradtaxis“ sind hier Fortbewegungsmittel Nummer 1.




Urlaubsgenuß pur gibt’s anschließend am Südseestrand, der zum Baden, Schnorcheln und Faulenzen einlädt. Hier wird frisch gefangener Fisch garantiert und eine Übernachtung am malerischen Sandstrand mit Meerblick bleibt keine bloß Prospektversprechung.




Abgerundet wird eine unvergessliche Reise durch eine Stippvisite auf Bali. Genießen Sie die „Insel der Götter“ bei einem märchenhaften Sonnenaufgang vom Gipfel des Mount Batur auf die benachbarten Vulkane oder dem Besuch des Muttertempels und einem farbenprächtigen Kecak-Tanz.





>>Zur Tourbeschreibung


Startseite | Impressum | Kontakt