Länder A B
Länder C J
Länder K M
Länder N P
Länder Q S
Länder T Z

>>Touren in die Türkei

Türkei
Wandern zwischen Bergen und Meer - am Fuße des Taurusgebirges

Ein Bild- und Reisebericht von Konny Langner über die Wanderreise im Süden der Türkei auf der Lykischen Halbinsel vom 15. bis 22. Mai 2005.

Geschieben am 27.05.2005:


Unsere Wandergruppe


Es ist noch nicht einmal eine Woche her… entlang der Lykischen Küste machten wir uns auf den Weg, um eine neue Bucht zu entdecken. Unterwegs immer wieder durch die Ausblicke fasziniert, bleiben wir wieder und wieder stehen, um wenigstens in Bruchteilen einzufangen, was sich unseren Augen bot. Nicht oft genug konnte ich die Küste hinunter aufs Meer schauen. Immer wieder erhob sich vor mir dieses traumhafte Bild, dessen Farbkombination mich fesselte: die silbergrau schimmernden Stämme der Kiefern, mit ihren langen dunkelgrünen Nadeln, das gelbbraune Gestein, darunter das klare Meer schillernd in den verschiedensten Blau- und Grüntönen oder sollte ich schreiben türkis bis smaragdfarben?! Dies würde wohl noch deutlicher wiedergeben, was wir sahen. Weiter fiel mein Blick auf den makellosen hellblauen Himmel unter dessen Schutz einige weiß und holzfarbenen Boote friedlich dahin segelten.


Alte Steinhäuser in den Mosesbergen




… Nach wenigen Stunden Fußmarsch, erreichten wir dann die ersehnte Bucht. Und wieder dieses irre Farbenspiel, das durch die schroffen mit Salzkristallen bedeckten Steine und Felsen irgendwie etwas wildromantisches hatte. Nach kurzer Beratung tauften wir die Bucht – die bisher noch namenlos war – zu ABENTEUERBUCHT und sprangen in die Fluten, um den Schweiß der Wanderung abzuwaschen.


Die Abenteuerbucht


… Dies ist nur eine der zahlreichen Wanderungen bei der Sie die Schönheiten der lykischen Halbinsel kennen lernen und bestaunen können. Eine weitere Tagestour, auf der wir ca. 5-6 h unterwegs waren, führte entlang der Küste Richtung Westen hin zum Gelidonya-Leuchtturm. Auch hier begleitete uns eine wundervolle Aussicht hinaus aufs Meer bis hin zur „Wasserinsel“ und den „Fünft Inseln“. Angekommen am Leuchtturm und noch verzaubert von der Sicht überraschte uns Katharina - unsere Wanderleiterin - mit heißem Kaffee und Vanillewaffeln, was Sie die ganze Tour „mitgebuckelt“ hatte. Sie scheut eben keine Kosten und Mühen, um Ihre Gäste zu verwöhnen. … Begeistert und durchweg zufrieden schlürften alle ihr „Schälchen Heeßen“.


Rastplatz auf dem Weg zum Gelidonya-Leuchtturm


Gelidonya-Leuchtturm mit den Fünf Inseln (im Hintergrund)


Als nächstes stand der „Bootsausflug zur Wasserinsel“ auf dem Programm. Sie erahnen sicher, welch zauberhafte Landschaft wir hier entdeckten, ganz zu schweigen von der Atmosphäre auf dem Boot – Karibikfeeling! … Ruhe, Erholung, Entspannung und zwischendurch immer wieder Zeit zum Schwimmen im klaren Wasser … auch das ist auf einer Aktivreise erlaubt!!


Bootsausflug zur Wasserinsel


Nach einem Tag Erholung war es nun Zeit für den historischen Teil. Es ging also auf Richtung Olympos, dessen Gründung zurück in die hellenistische Zeit geht. Durch Münzen, geprägt im II. Jhd. v. Chr., erschloss man seine Existenz. Noch heute findet man Gräber, teile des Amphitheaters und Mauerreste der Häuser.


Sarkophaggrab aus dem 4. Jhd. v. Chr. im antiken Olympos


Geschichtsstunde mit Katharina - Sie erzählt uns über das antike Olympos


Folgt man dem Flusslauf die letzten Meter zur Mündung, befindet man sich wieder in einer Bucht, die zwar meist sehr belebt ist aber dennoch mit seinem klaren Wasser zum Abkühlen und Eintauschen einlädt. Doch sollte dies noch nicht alles für diesen Tag gewesen sein.


Die YANARTAS - Ewigen Feuer


Weiter ging es zu den YANARTAS, den ewigen Feuern, vorbei an kleinen Shops und Restaurant, die mit Gözleme und frisch gepresstem Orangensaft einluden. Auch diesmal hatte Katharina heißen Kaffee und Schokoriegel dabei. Abends erreichten wir das endgültige Ziel dieser Tour. Das Forellenrestaurant – das beste in diesem Ort!!! Nachdem der Tisch voller leckerer Vorspeisen und dem Hauptgang, der in einer Pfanne mit Butter gebackenen Forelle, und einem kühlen Bier stand, wussten wir, warum Katharina sich für dieses Restaurant entschieden hatte. Die Mägen prall gefüllt, brachte uns der freundliche Fahrer zurück nach Adrasan ….

Eine Reise die viele Überraschungen bereithält! Sei es die traumhafte Landschaft, die familiäre Betreuung im Hotel, die schönen – aber nicht zu unterschätzenden – Wanderungen, etc. ... Dies sind nur einige Gründe, um diese Destination ganz oben auf die Reiseliste zu setzten.


Die Abenteuerbucht discovered by Katharina & Konny


Lustiges Beisammensein am Abschiedsabend


Fotos copyright by Konny Langner & schulz aktiv reisen

>>Touren in die Türkei


Startseite | Impressum | Kontakt