Länder A B
Länder C J
Länder K M
Länder N P
Länder Q S
Länder T Z

Norwegen - Lofoten und Vesteralen

Reisebericht von Ursula Titscher
Reisezeitraum: 04.07-18.07.2014

>> Zur Tourbeschreibung


Nachdem ich 2009 im Zuge einer Skandinavien-Rundreise das erste Mal auf den Lofoten war wusste ich damals schon, dass ich unbedingt wiederkommen musste. Auf der Suche im Internet nach einem Anbieter sprang mir „Schulz aktiv reisen“ ins Auge und überzeugt mich sofort mit Programmvielfalt, Preis/Leistungsverhältnis und optimaler Beratung. So wird mir eine großartige Reise mit vielen wunderschönen Eindrücken in ewiger Erinnerung bleiben. So schwer es auch fällt, derart viele Erlebnisse in wenigen Sätzen wiederzugeben, werde ich versuchen Interessierten einen kurzen Einblick zu verschaffen.

Vorweg möchte ich Jedem der Zweifel hat ob er/sie alleine reisen kann jede Bedenken nehmen. Ich habe sofort Kontakt zu meinen Mitreisenden gefunden. Mehrere Teilnehmer waren alleine gekommen und alle haben sich schnell in die Gruppe integriert. Wir hatten sehr viel Spaß - der „Schmäh“ lief quasi rund um die Uhr.

Jedes der 3 verschiedenen Camps hatte seinen eigenen Charme. Einfach eingerichtet, aber sehr sauber und äußerst gemütlich und in Wahrheit hält man sich ohnehin nur zum Schlafen dort auf.


"Nordlandhaus" - Sandsletta  Sjöhus- Fredvang 

Das Gemeinschaftsgefühl wird nicht nur durch die gemeinsamen Aktivitäten (wandern, Radfahren, paddeln) sondern auch durch gemeinsames kochen und abwaschen gestärkt. Die Verpflegung war einfach fantastisch. Unsere Reiseleiter brachten sich mit ihren Kochkünsten ein und verwöhnten uns unter Anderem mit herrlichen Fischgerichten. Die Nebenarbeiten, wie Salat zubereiten, Gemüse schneiden, Kartoffel kochen, etc. oblag uns Teilnehmern/innen. Meist wurde vegetarisch gegessen. Wie man am Foto erkennen kann, hatten wir sogar Spaß beim Abwaschen. ;-)



Traumhafte Wanderungen ließen uns täglich ob der Landschaft staunen. Bizarre Felsformationen, Schneefelder, glasklares Wasser, weiße Sandstrände, sattes Grün und prächtige Blumen und Pflanzen brachten unsere Augen zum Leuchten.




Zugegeben, die Wanderungen schon anstrengend, da die Norweger ihre "Wanderwege" fast ausnahmslos vertikal den Berg hinauf anlegen. So überwindet man innerhalb 1 bis 2,5 Stunden schon mal 400 bis 600 Höhenmeter.




Und das ist selbst als Österreicherin eine Herausforderung- vor allem wenn fast tropische Temperaturen (tgl. um die 27 °C) und knapp 24 Stunden Sonne vorherrschend sind. Also mein Tipp: genügend kurze Shirts und kurze Hosen einpacken, sowie auf das Badezeug keinesfalls verzichten. Natürlich gehören Fleecejacke und Stirnband oder dünne Haube genauso in den Koffer, da das Wetter innerhalb einer halben Stunde umschlagen kann und die Temperatur dann rasch um ca. 10 °C fällt bzw. einem der Nordwind um die Ohren pfeift.



Wanderungen in der Mitternachtssonne gehören genauso dazu, wie das Kajak fahren in den wunderschönen, geschützten Fjorden. Unsere Reiseleiter waren wirklich immer bemüht uns die „Hot Spots“ der Lofoten und Versteralen zu zeigen. Unterwegs sieht man dann schon einmal Robben, Papageientaucher, Bergschneehühner, Graugänse, Austernfischer oder Schafe.



Mit viel Glück entdeckt man Elche oder Rentiere.

Es stehen 8 Fahrräder zu Verfügung, die man jederzeit benützen kann um sich die Gegend auch auf eigene Faust anzusehen. Für ganz Sportliche werden die Räder mitgenommen und man kann nach der Wanderung oder der Kajaktour per Rad statt mit dem Auto zum Quartier zurückfahren.

Das Gewicht des Reisekoffers lässt sich minimieren, indem man nicht mehr als 1 Buch mitnimmt. Es wird Einem so viel geboten, dass zum Lesen kaum Zeit bleibt. Wer möchte kann sich aber jederzeit von der Gruppe abmelden und sich entweder einen gemütlichen Tag machen oder die Gegend selber erkunden.



Wie anfangs erwähnt waren die beiden Wochen eine sensationelle und erlebnisreiche Zeit, die mir noch lange in bester Erinnerung bleiben wird. Ich kann die Reise auf die Lofoten nur wärmstens weiterempfehlen.

Ein großes DANKESCHÖN an dieser Stelle an das Team von "schulz aktiv reisen" und die beiden Reiseleiter, für die grandiose Organisation und perfekte Dürchführung.

Mit den besten Grüßen aus Österreich! :)
Ursula Titscher, Graz

>> Zur Tourbeschreibung


Startseite | Impressum | Kontakt